Blick vom Hotelzimmer-Balkon in Protaras auf das Mittelmeer (Foto: RadioBlog.eu)
Blick vom Hotelzimmer-Balkon in Protaras auf das Mittelmeer (Foto: RadioBlog.eu)

Libanon-DX im Südosten von Zypern

Seit Dienstagabend bin ich mit meiner Freundin im Sommerurlaub auf Zypern. Ich wollte unbedingt ein Hotel im Südosten der Insel haben, weil ich mir dort gute DX-Bedingungen Richtung Naher Osten versprochen habe. Nun sind wir in Protaras. Wir haben ein Hotelzimmer mit Blick auf das Mittelmeer. Das versprach in der Tat bestmögliche Empfangserfolge.

Ich habe den TEF 6686 für UKW-DX und den altehrwürdigen Sony ICF-SW100 für Empfangsversuche auf den AM-Bändern mitgenommen. Ein DAB+-Empfänger erübrigt sich, denn das terrestrische Digitalradio gibt es hier noch nicht. Zur „Not“ kann ich aber mit dem Autoradio im Mietwagen auf DAB+-Sendersuche gehen.

Der Libanon auf UKW

Die aus Zypern stammenden Radiostationen, die im Raum Protaras zu empfangen sind, sind wenig spannend. Leider sind hier auch englischsprachige Programme wie der Soldatensender BFBS nicht zu hören. Dafür ist es tatsächlich möglich, auf einer Reihe von UKW-Frequenzen Radiostationen aus dem Nahen Osten zu empfangen.

Ich habe mich im ersten Schritt auf Sender konzentriert, die auch für westliche Ohren ganz gefällige Musik senden. Es dominieren Stationen aus dem Libanon. Kein Wunder, denn die Küste ist nur gut 200 Kilometer von hier entfernt und über das Meer können sich die Radiowellen sehr gut ausbreiten.

Libanon-Empfang im Südosten von Zypern (Foto: RadioBlog.eu)
Libanon-Empfang im Südosten von Zypern (Foto: RadioBlog.eu)

Virgin Radio mit zwei Programmen

Virgin Radio betreibt im Libanon gleich zwei Programme. Neben dem Hauptprogramm ist noch Virgin Radio Stars im Angebot. Kurios: Beide Programme senden für den Großraum Beirut vom gleichen Standort (Tayouneh) auf nur 200 kHz voneinander entfernten Frequenzen: 89,5 und 89,7 MHz. Ohne trennscharfes Radio dürfte es schwierig werden, die Stationen zu hören.

Nostalgie verspricht „die größten Chansons der 60er, 70er und 80er Jahre“. Neben bekannten Popklassikern sind auch Titel zu hören, die man in unseren Breiten nicht so kennt. Während die beiden Virgin-Programme englischsprachig sind, funkt Nostalgie in französischer Sprache. Leider sorgt eine andere Station auf der gleichen Frequenz (88,1 MHz) dafür, dass der Empfang nicht ganz einfach ist.

Ciel FM ohne Webseite

Eine weitere französischsprachige Station mit recht gefälligem Classic Hits Format ist Ciel FM auf 96,9 MHz. Der Sender steht in Beirut und ist teilweise sogar im Autoradio zu empfangen. Kurios: Ciel FM ist zwar auf Facebook zu finden, eine eigene Webseite hat die Station aber nicht. Immerhin gibt es aber einen Livestream, der auch auf TuneIn zu finden ist.

Als „Exot“ habe ich im Video zu den Erstempfängen aus dem Libanon noch Sawt El Ghad berücksichtigt. Der Sender ist vom Standort Beit Mary auf 97,1 MHz so gut zu empfangen, dass es sogar für eine kontinuierliche Decodierung des RDS-Signals reicht.

Mobilfunkempfang aus beiden Teilen Zyperns und aus dem Libanon (Foto: RadioBlog.eu)
Mobilfunkempfang aus beiden Teilen Zyperns und aus dem Libanon (Foto: RadioBlog.eu)

Auch Mobilfunk-Empfang aus dem Libanon möglich

Etwas weiter nördlich, direkt an der Grenze zur UN-Pufferzone vor der in Nordzypern liegenden Stadt Famagusta, konnte ich auch ein Mobilfunknetz aus dem Libanon empfangen. Das Apple iPhone 13 Pro Max zeigte zwar nur die Netzkennung 415-05 an. Hobbyfreund und Arbeitskollege Henning Gajek fand aber schnell heraus, dass es sich dabei um das Netz von Ogero Telecom gehandelt hat.

Libanon-DX in Protaras im Video

Erstempfänge aus dem Libanon in Protaras

  • 88,1 MHz – Nostalgie – Beit Mary
  • 89,5 MHz – Virgin Radio – Beirut (Tayouneh)
  • 89,7 MHz – Virgin Radio Stars – Beirut (Tayouneh)
  • 96,9 MHz – Ciel FM – Beirut
  • 97,1 MHz – Sawt El Ghad – Beit Mary